Startseite
Deutsche VersionEnglish VersionБългарска версияWersja Polska

Ueber Russland
Das gastfreundliche Russland
Ueber Russland
Radtouren. Pferdetouren.
Wandertouren
Spelaeologische Touren
Schneemobil-safari, Jeep-touren
Ein aktiver Urlaub am Wasser
Oekoangeln
Die Kaukasus-berge
Der Ural
Der Baikalsee
Noerdlich des Polarkreis
Der russische Fernosten
Aussergewoenliche Touren
Einzigartige Museen
Veranstaltungen
Russischen Stadten
Kleine Stadte – die Seele Russlands
Das Gebiet Uljanowsk
Regionen von Russland
Jaroslawl Region
Kaluga
Kaliningrad region
Kamtschatka
Kirow region
Krasnodar region
Moskau region
Pskow region
Tatarstan
Uljanowsk region
Vladimir region
Europa
Europa
Spanien
Ungarn
Finnische Meerbusen

Finnische Meerbusen

   
 
 

Geographisch betraehtet ist der Finnische Meerbusen die ostliche Ausbuchtung der Ostsee. Er uriiscliliel.il die Kiisten von Russland, Estland mid Finnland. Die Kiiste des Finnischen Meerbusens iiu Gebiet Leningrad (Region Sankt Petersburg) ist ein attraktiver Erholungsort fur jede Jahreszeit, besonders aber im Sommer. Diese Gegend ist reich an Sandstranden, die an Kiefemwalder grenzen. Im Nordteil der Kiiste, zwlschen Sankt Petersburg mid Wylxirg, befindet sich ejne Kette von Badeorte. Sie gehiinen zum «Kumrtny Rayon» von Sankt Petersburg. Noch in den Zeiten der Sowjet Union wurden hier zahlreiche Sanatorien mid Erholungsheime erliaut. Doeh einen wirklichen Boom erlebt die Touristikbranche heute. An den Kurund Badeorten Sestrorezk, Zelenogorsk, Repino und anderen werden modeme Hotels und Touristenzentren erbaut.

Der Badeort Sestrorezk liegt an der Kiiste des Finnischen Meerbusens, etwa 35 Kilometer von Sankt Petersburg entfemt. Den groBten Teil seines Territoriums bildet ein malerischer Wald. In der Luft lie gen wiirziger Nadelholzund frischer Meerwassergeruch. Die Badesaison fangt Anfang Juni an und endet Ende August.

Die Kiiste ist gut furs Baden geeignet. Das Wasser im seichten Finnische Meerbusen ist im Sommer warm. Die Durchschnittstemperatur betragt im Juli + 18,5°C. Sestrorezk ist auch ein Kurort. Fiir die Behandlmig verschiedenen

Krankheiten wird unter andenTii der heimische Sapropelschlamm (Lehmschlamm) verwendet.

Immer mehr an Popularitat gewinnt der kleine Badeort Komarovo. Hier gibt es einen Unterhaltungskomplex mit einem Strand. Am Strand stehen den Urlaubsreisenden Swimmingpools und Sportplatze zur Verfugung. Ob Spiel, Sport, Entspannung oder von allem etwas — das wird bestiinmt ein unveigesslicher Urlaubstag! Der Unterhaltungskomplex loekt die Touristen nicht nur im Sommer, sondem auch im Winter an.

Zum «Kurortny Rayon>> von Sankt Petersburg gehoren auch andere malerische Badeorte wie z.B. Repino. Solnetschnoje, Lisij Nos und andere. Viele Stadtbewohner reLsen hierher. mn heimische Natur, das Meer, die Nadelwalder und die frische Luft zu geuiel.ien. Kleinere Dorter werden weiter touristisch erschlossen. Hier werden heue Hotels,

Restaurants und Cafes erbaut. Hier gibt es auch Landschaftsparks. In Lisij Nos befin-det sich ein kleiner Flughafen, der Sitz des Fliegerclubs von Sankt Petersburg. Er wurde 1908 von Zar Nikolaj II. als KaLserliche LufLsehifffahrtgesellschaft gegriindet und ist damit der alteste Fliegerklub Russlands. Jedes Jahr Anfang August wird hier ein Flugfest abgehalten. Die Zuschauer konnen dann die Kunstflugfiguren und FaUschirmspringer sehen.

 


© Reiseburo Victoria, Moskau (Informationen die von der Bundeszentrale fur Tourismus zur Verfugung gestellt)

Ueber Russland