Startseite
Deutsche VersionEnglish Version Wersja Polska

Ueber Russland
Das gastfreundliche Russland
Ueber Russland
Radtouren. Pferdetouren.
Wandertouren
Spelaeologische Touren
Schneemobil-safari, Jeep-touren
Ein aktiver Urlaub am Wasser
Oekoangeln
Die Kaukasus-berge
Der Ural
Der Baikalsee
Noerdlich des Polarkreis
Der russische Fernosten
Aussergewoenliche Touren
Einzigartige Museen
Veranstaltungen
Russischen Stadten
Kleine Stadte – die Seele Russlands
Das Gebiet Uljanowsk
Regionen von Russland
Jaroslawl Region
Kaluga
Kaliningrad region
Kamtschatka
Kirow region
Krasnodar region
Moskau region
Pskow region
Tatarstan
Uljanowsk region
Vladimir region
Europa
Europa
Spanien
Ungarn
Moskau

Moskau

Die Hauptstadt Russlands, Mos kau, ist eine der groflten Stadte der Welt. In Moskau werden den Urlaubreisenden abwechslungs reiche Progamme mit der Besich tigung der historischen und archi tektonischen Denkmaler. Museen und Theater angeboten. Die Geschichte Moskaus umfasst mchr als achteinhalb Jahrhun derte. Die Stadt wurde 1147 von russischem Fiirst Juri Dolgoruki gegrundet. Sie entwickelte sich rasch dank ihrer gunstigen Lage an der Kreuzung wichtiger Han delswege. Moskau war die politi sche und religiose Hauptstadt Russlands vom 15. bis zum 18. Jahrhundert. 1918 wurde Moskau zur Hauptstadt der Sowjetischen Union und 1991 zur Hauptstadt des neuen Russlands.

Beginnen Sie die Erkennung Moskaumit dem Kreml und dem Roten Platz. Der Moskauer Kreml ist das Wahrzeichen Russlands und seiner Hauptstadt. Er ist die Residenz des Prasidenten der Russischen Federation. Hier be finden sich viele sehenswerte his torische und architektonische Denkmaler - die Maria-Entschla fens-Kathedrale (Uspenski-So bor), der Glockenturm Iwan des GroBen, der Facettenpalast, die Riistkammer, die Zarenkanone und die Zarenglocke. Der Kreml wurde mehrmals umgebaut. Die Tiirme und Mauer aus rotem Zie gelstein wurden am Ende des 15. Jahrhunderts erbaut. Neben dem Kreml liegt der Rote Platz, der wichtigste historische Platz Moskaus und ganz Russ lands. Auf diesem Platz sprachen die Zaren und Patriarchen mit dem Volk. In den sowjetischen Zeiten wurde der Rote Platz zum Austragungsort von Militarpara den. Neben dem Roten Platz er hebt sich die Mitte des 16. Jahr hunderts erbaute Basilius-Kathedrale, eines der Meisterwerke der russischen Bau kunst von Weltbedeutung.

Das Bild Moskaus wurde wah rend mehrerer historischer Epo chen gepragt. Viele Jahrhunderte lang war diese Stadt eines der Zentren der russischen orthodo xen Religion. Viele alte Kirchen und Kloster sind bis unsere Tage erhalten geblieben. Ein besonde res Schicksal hat die sich nicht weit vom Kreml beftndende Christ-Erloser-Kathedrale. Diese groBe Kathedrale wurde am Ende des 19. Jahrhunderts mithilfe von Volksspenden erbaut. 1931 wurde die Kathedrale gesprengt und Ende des 20. Jahrhunderts in nur 6 Jahren wiedererrichtet. Male risch schon sind Architektur-En semble der Moskauer orthodoxen Kloster wie z.B. das Novodevichy Kloster. Die Himmelfahrtskirche in Kolomenskoje steht auf der Liste des UNESCO-Weitkulturer bes. Sehenswert sind auch Schloss- und Park-Anlagen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. Das heutige Moskau ist unvr stellbar ohne die Stalin-Hochhau ser. Diese Wolkenkratzer wurden Mitte des 20. Jahrhunderts in der Stalin-Epoche erbaut. Das be kannteste von ihnen ist wohl die Lomonossow-Universitat auf den Sperlingsbergen. Als Denkmaler aus diesen Zeiten gelten auch die Moskauer Metrostationen wie z.B. Kropotkinskaja, Maja kowskaja und Krasnyje Worota.

In Moskau gibt es viele interes sante Museen und Theater. Das Wahrzeichen des kulturellen Mos kaus ist das Bolschoj Theater. Auf seiner Biihne treten viele weltbe riihmte Oper- und Ballettmeister auf. Besuchenswert sind auch die Theater wie das LenKom, das Sowremennik (der Zeitge nosse), das Satirikon und das Tschechow-MHT. Sehr popular ist der Zirkus am Zwetnoj Boule vard. Die russische Zirkusschule gilt als eine der besten der Welt. Das groBte und bckannteste Mu seum fur Kunst in Moskau ist die Tretjakow Galerie. Hier ist eine reiche Sammlung russischer Kunst aus verschiedenen Epochen ausgestellt. Man kann sowohl rus sische Ikonen des 15. Jahrhundert, als auch Meisterwerke der russi schen Avantgardisten Malevitsch, Kandinsky, Rodtschenko und an deren bewundern. Das Puschkins Museum fur Bildende Kunst hat eine der grdBten Sammlungen von Meisterwerken auslandischer Kunst in Russland. In Moskau findet jeder etwas fur seinen Ge schmack. In Museen und Art-Cen ters werden regelmaBig intema tionale Kunst-Festivals und Ausstellungen veranstaltet.

Gebiete um Moskau

Viel Sehenswertes gibt es im Moskauer Umland und in den nahe liegendem Zentralrussland. Sollten Sie kleine alte Stadtchen mit ihren Baudenkmalem, Land sitze bei Moskau und Kloster be sichtigen, konnen Sie hier das kulturelle Erbe Russlands kennen lemen.

In der Moskauer Umgebung sind viele Fiirstenlandsitze aus dem 18. und 19. Jahrhundert erhalten. Besonders sehenswert sind Ar changelskoje und Abramzewo. Der Furstenlandsitz Archangels koje liegt auf einem hohen Hiigel tiber der Moskwa. Das groBe Schloss ist umgeben von einem Park mit Pavilions, der Erzengel Michail Kirche, einer Kolonnade und einem Theater, das immer noch die alten Dekorationen vom italienischen Maler Gonzaga be sitzt. Heute werden in Archan gelskoje Ausstellungen, Konzerte und Musik-Festivals veranstaltet. Der Landsitz Abramzewo war im 19. bis Anfang des 20. Jahrhun derts ein Treffpunkt von Intellek tuellen. Flier sind Bilder von be kannten russischen Malem wie z.B. Wasnezow, Wrubel und Pole now erhalten.

Den Zeitgeist konnen Sie hautnah spiiren, wenn Sie die kleinen alten Stadtchen bei Moskau besichti gen. Serpuchow, Kolomna und andere. Die Stadt Serpuchow am malerischen Ufer der Ob ist mit alten Klostem, Kirchen und Rui nen des weiBsteinigen Kremls ge schmiickt. Nordwestlich von Moskau befindet sich das im 17. Jahrhundert gegriindete Neu Jerusalems Kloster. Damals ver suchte der Patriarch der russisch orthodoxen Kirche Nikon, die Ge stalt des Heiligen Landes bei Moskau als eine Kopie des alter Jerusalem wiederaufzu bauen. Heute befinden sich hiei? ein Kloster und ein Museum. Viele Orte Zentralrusslands sind unzertrennlich mit der Geschichte der russischen Literatur verbun den. Ein begehrtes Reiseziel ist der Gutshof Leo Tolstois 200 km siidlich der russischen Hauptstadt, in Jasnaja Poljana bei Tula. Hier wurde der russische Schriftsteller geboren, hier verbrachte er meh rere Jahrzehnten seines Lebens, hier entstanden seine beriihmtes ten Romane Krieg und Frieden und Anna Karenina. Auf dem Anwesen werden regelmaBig Li teratur-Seminare und internatio nale Konferenzen organisiert.

 


© Reiseburo Victoria, Moskau (Informationen die von der Bundeszentrale fur Tourismus zur Verfugung gestellt)

Ueber Russland